Viessmann bringt Hybridheizung auf den Punkt! Videoclip erklärt neuen Heizungstrend Hybrid in nur 120 Sekunden

Allendorf, im Juni 2016. Wie die Energiepreise sich mittel- bis langfristig entwickeln, steht in den Sternen. Doch betrachtet man die Trendkurve über Jahre hinweg, so ist nicht von einer Kostensenkung auszugehen. Wohl denen, die stets einen Plan B im Heizkeller haben: Damit man nicht auf „Gedeih und Verderb“ von einem einzigen Energieträger abhängig ist, gibt es neuerdings Hybridheizgeräte. Diese nutzen je nach Außentemperatur und aktuellem Preisniveau die jeweils gerade sinnvollste Energiequelle. Ein aktueller Videoclip des renommierten Wärmespezialisten Viessmann erklärt jetzt unter www.viessmann-hybrid.de in knapp zwei Minuten die Vorteile dieser neuen Heizungstechnologie für den Verbraucher.

Die zentrale Ausgangsfrage für den Einsatznutzen von Hybrid lautet: Welche Wärmequelle wird künftig die Nase vorn haben – Gas, Öl, Naturwärme oder Strom? Oder ist es nicht vielleicht sogar wahrscheinlicher, dass mal die eine und mal die andere Wärmequelle preiswerter ist? Um für alle Unwägbarkeiten des Energiemarktes bestmöglich vorbereitet zu sein, wurde die Hybridheizung entwickelt. Mit der Kombination aus Luft/Wasser- Wärmepumpe und einer modernen Öl- bzw. Gas-Brennwerttherme und, wenn vorhanden, Überschussstrom aus einer Photovoltaik- Anlage, kann der Hausbesitzer stets die für ihn sparsamste Heizlösung wählen. Die automatische Steuerung entscheidet dann selbst, wann die Hybridheizung welchen Energieträger nutzt. Da vielen Verbrauchern diese schlaue, wartungsarme und kostendämpfende neue Wärmeidee noch völlig unbekannt sein dürfte, hat der namhafte Heizungsspezialist Viessmann nun einen informativen Videoclip online gestellt, welcher in nur knapp zwei Minuten alle wichtigen Eckpunkte einer Hybridheizung anschaulich und kompakt vermittelt. Im wahrsten Sinne des Wortes nur mal kurz reinschauen kann man gerne unter: www.viessmann-hybrid.de

Übrigens findet man darüber hinaus auf dieser Website alles Wissenswerte zu den Viessmann Hybrid Lösungen sowie einen Hybridrechner, an dem man selbst simulieren kann, wie sich der Energiemix je nach Situation verändert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0